Mikroskopisch. Nur was man sieht, kann man behandeln. Auch hier das Prinzip “Kleinigkeiten entscheiden” – es wird um jeden Zahn gekämpft, mit Lupenbrille und Mikroskop!

Will ich wissen, was 'ne Wurzelbehandlung ist?

Naja, vielleicht ein bißchen Info ...

Also, manchmal ist das Loch in einem Zahn so tief, dass an sich schon der Verlust des Zahnes zu befürchten ist. Das geht dann meist mit einer Entzündung des Zahnnerves einher. 

Und jetzt kommt die Wurzelbehandlung in's Spiel. Der Spezialist für Wurzelbehandlungen, der Endodontologe, kann meist noch den entzündeten Zahn retten. Hierzu macht er dann die angesprochene Wurzelbehandlung, bei der, kurz gesagt, der Zahn durch entfernen des kranken Nervs und einer bakteriendichten Wurzelkanalfüllung gerettet wird. Und weil das alles auf engstem Raum passiert und mit bloßem Auge kaum noch zu erkennen ist, wird das Mikroskop notwendig. Damit kann der Zahn bis zu 40-fach vergrößert und gut ausgeleuchtet dargestellt werden. Also auch wieder eine Behandlung durch das Schlüsselloch. So liegen viele klinische Studien vor, in denen beschrieben wird, dass 90% der oberen ersten großen Backenzähne bis zu 6 Wurzelkanalsysteme haben (bei 3 Wurzeln!), oder in unteren zweiten Prämolaren bis zu 4 Wurzelkanäle gefunden wurden. Und das bei Durchmessern von 0,1mm. Oder anders beschrieben gibt es an der Wand des Wurzelkanales bis zu 60000 abgehende Dentinkanälchen - pro Quadratmillimeter!

Diese Systeme kann man nur noch mit dem Mikroskop bei sehr guter Ausleuchtung erkennen, behandeln und den Zahn damit dauerhaft retten. Das bedeutet für Sie erstens unmittelbare Schmerzfreiheit, zweitens eine exquisite Qualitätskontrolle, drittens ein geretteter Zahn und viertens Kostenersparnis von bis zu 2700€, wenn man bedenkt, dass Sie sich hier ein Implantat plus Krone gespart haben.


Mein persönlicher König der Zahnärzte
Nach einer nicht sehr positiven Erfahrung vor 2 Jahren bei einem anderen Zahnarzt (bei der Spritze bewusstlos geworden), herrschte seitdem Angst vor Zahnärzten bei mir. Das Problem mit dem Zahn vor 2 Jahren schob ich immer weiter vor mir her, bis es jetzt sehr akut wurde. Dann bin ich durch Internetrecherche auf Michael Sendler gestossen. Das Erstgespräch habe ich als sehr angenehm empfunden, ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und verstanden. Mir wurde alles genau erklärt und Herr Sendler ist der erste Zahnarzt in meinem Leben, der mein Gesicht abgetastet hat. Leider ist bei mir ein Wurzelbehandlung erforderlich gewesen. Vor Aufregung und Angst konnte ich schlecht schlafen. Herr Sendler ist sehr gut vorab auf mich eingegangen und hat mir Tips dafür gegeben. Gestern war die Behandlung und es hat nicht weh getan und nicht sehr lange gedauert. Meine Zahnarztangst schwindet langsam. Ich bin begeistert. Sehr professionell und einfühlsam. Eine schöne helle Praxis. Ich fühle mich wohl und kann Herrn Sendler nur weiter empfehlen. Tolle Zahnarztpraxis!
— Quelle: Jameda.de, Kassenpatientin, Alter: 30 bis 50)

Unsere Spezialisierungen