In historischen Räumen

Der Generalszug in den Berliner Ortsteilen Charlottenburg, Schöneberg und Kreuzberg ist eine großzügig angelegte Straßen- und Platzfolge, deren Namen an die Befreiungskriege 1813–1815 gegen Napoleon I. erinnert. Er basiert, mit Ausnahme der Umfahrung des späteren Gleisdreieckgeländes, auf älteren Planungen von Peter Joseph Linne (ab 1841 bis 1855) und dem Hobrecht-Plan von 1862. Die Benennungen wurden zum 50-jährigen Gedenken durch Kabinettsorder vom 9. Juli 1864 verfügt. Der Straßenzug wurde bis etwa 1880 fest ausgebaut.

Die Bülowstrasse wurde nach Friedrich Wilhelm Bülow benannt, der wegen seiner Verdienste in der Schlacht bei Dennewitz den Titel Graf von Dennewitz erhielt. (Quelle Wikipedia)

Die Praxis befindet sich einem Haus der Gründerzeit. In der Bülowstrasse 90 sind bereits seit Jahrzehnten Künstler ansässig. An der Fassade des Vorderhauses erinnert eine Gedenktafel daran, dass sich hier ab 1897 der von Samuel Fischer gegründete "S. Fischer Verlag" befand. Auch Filmproduzenten, Opernsänger, Musiker und Designer hatten im Haus Räume gemietet. Heute leben neben uns neue Kreative wie das Freie Museum Berlin, das Ausstellungen, Gesprächsrunden und Konzerte organisiert.

Auf über 240 Quadratmetern empfangen wir Sie in unseren großzügiger hellen Räumen mit einem einladenden Empfangsbereich, 3 Behandlungszimmer davon ist eines hauptsächlich als Prophylaxe-Zimmer belegt. Außerdem verfügen wir über eine absolut moderne technische Ausstattung wie beispielsweise das digitale Röntgen-Gerät. 

Wichtig ist, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.

In unserem Praxislabor werden in engster Zusammenarbeit mit Ihnen, Ihrem behandelnden Zahnarzt und dem Zahntechniker Ihre neuen Zähne gefertigt.