Keramikimplantate

Die Entfernung der eigenen Zähne ist selten eine schöne Option. Doch vor allem tote und kranke Zähne können eine echte Gefahr für die Gesundheit darstellen und sogar chronische Erkrankungen verursachen. Dann besteht Handlungsbedarf und sollten wir nach ausführlicher Untersuchung zu dem Schluss kommen, dass der Zahn entfernt werden sollte, stellt sich auch schon die nächste Frage: was dann?

Herkömmlichen Verfahren sind mit viel Zeit, Aufwand, vielen Behandlungen und für eine gewisse Dauer auch mit dem Verlust von Ästhetik verbunden. Hier wird zunächst der Zahn entfernt, es folgen 3 – 4 Monate zur Abheilung, eventuell notwendiger Knochenaufbau, der wiederum bis zu 5 Monate Zeit in Anspruch nimmt, dann die Abdeckung des Implantats mit einem herausnehmbaren Provisorium und erst nach weiteren 2 – 6 Monaten wird die endgültige Krone eingesetzt.

Das ist mit unseren Keramikimplantaten ganz anders. Wie wäre es, wenn Sie

  • ohne Schmerzen,
  • ohne Schwellung,
  • ganz ohne Antibiotika,
  • ohne Knochen- und Zahnfleischschwund und
  • ohne Metall

in kürzester Zeit einen perfekt angepassten Zahnersatz bekommen können?

Schon in derselben Sitzung, in der Ihr kranker oder abgestorbener Zahn entfernt wird, erhalten Sie mit unserer Methode ein hochwertiges Keramikimplantat mit provisorischer Krone, sodass sie nicht wochenlang mit einer Zahnlücke durch den Alltag gehen müssen. Durch den ganzheitlichen Behandlungsansatz mit einer umfassenden immunologischen Vorbereitung, haben wir außerdem sehr hohe Erfolgsquoten.

Der Vorteil der Hochleistungs-Keramikimplantate im Vergleich zu herkömmlichen Implantaten liegt darin, dass das Material Zirkonoxid über Jahrzehnte neutral, stabil und 100 % biokompatibel ist.

Wie genau eine Implantat-Behandlung bei Bülow90 – Die Zahnärzte abläuft, können Sie hier nachlesen.

Vereinbaren Sie gerne jetzt einen Termin und lassen Sie uns gemeinsam schauen, ob Keramikimplantate für Sie in Frage kommen und was wir für Ihre Zahngesundheit tun können.