Zunge reinigen

Warum Sie diese Praxis in Ihrer Morgenroutine auf keinen Fall vergessen dürfen.

6. Dezember 2021

Etwas Wasser ins Gesicht, um wach zu werden, gründliches Zähneputzen für mindestens 3 Minuten, Zahnzwischenräume reinigen mit Zahnseide oder Interdentalbürste, ein schnelles Lächeln in den Spiegel – fertig ist die Mundhygiene am Morgen. Aber haben Sie nicht etwas vergessen? Richtig. Die Zunge!

Zunge reinigen

Warum das Reinigen der Zunge so wichtig ist

Wenn wir uns den Mundraum genauer ansehen, stellen wir fest, dass unser eigener Speichel den ganzen Tag über Bakterien und andere Mikroorganismen bekämpft. Dafür gibt es zum Beispiel Mucine (Schleimstoffe), die sich als Mucin-Netz um Zähne und Zahnfleisch legen und so eine schützende, antibakterielle Barriere bilden. Über den Tag verteilt produzieren wir ca. 1 Liter Speichel. Nachts allerdings wird die Speichelproduktion stark heruntergefahren – und somit auch der antibakterielle Schutzmantel.

Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, vor dem Schlafengehen die Zähne zu putzen. So verringern Sie die Mikroorganismen im Mund und damit quasi die Ausgangsbelastung. Über Nacht können sich die Bakterien munter ausbreiten – sowohl auf den Zähnen als auch auf der rauhen Oberfläche der Zunge. Dort sind sie am nächsten Morgen als Belag mit bloßem Auge zu sehen. Nun haben Sie 2 Optionen: runterspülen oder raus damit. Bei Option 1 entfernen Sie beim Zähneputzen zwar die Mikroben von Zähnen und Zahnfleisch, die Zunge bleibt jedoch meist unbeachtet. Beim Ausspülen wird ein Teil weggespült und spätestens mit der ersten Tasse Kaffee landet ein weiterer Teil im Magen. Oftmals bleibt jedoch ein Teil auch auf der Zunge und äußert sich beispielsweise in Form von Mundgeruch. Außerdem gibt es den Abwehrstoffen im gerade frisch gebildeten Mucin-Netz schon wieder eine Menge zu tun, noch bevor das Frühstück kommt.

Deswegen empfehlen wir Ihnen unbedingt, Ihre Zunge mit einem Zungenschaber zu reinigen. Gerne auch am Abend!

Zunge reinigen

Wie finde ich das richtige Werkzeug zum Zunge Reinigen

Es gibt u.a. Zungenschaber und Zungenbürsten. Ein Zungenschaber sollte aus Silber, Kupfer oder Edelstahl gefertigt sein. Silber und Kupfer haben eine antibakterielle Wirkung. Edelstahl hat eine besonders glatte Oberfläche, auf der sich Bakterien nicht gut ansiedeln können und ist besonders beständig gegen Desinfektionsmittel.

Es gibt Zungenschaber in verschiedenen Formen – vom U-förmigen Ayurveda-Werkzeug aus Kupfer bis zum O-förmigen Einmal-Schaber aus Plastik. Sollten Sie noch keinen Zungenreiniger parat haben, wollen aber heute schon beginnen, können Sie auch einen Teelöffel oder Esslöffel zur Hand nehmen.

Die Rillen an der Hinterseite vieler Zahnbürsten sind zwar nett gemeint, eignen sich allerdings nicht sehr gut für die Praxis der Zungenreinigung, da Sie damit den Belag nicht vollends abziehen können.

Zunge reinigen

Wie reinige ich meine Zunge richtig

Nehmen Sie nach dem Zähneputzen z.B. den Zungenschaber Ihrer Wahl zur Hand, strecken Sie ihre Zunge heraus und schaben Sie sanft aber mit etwas Druck ca. 3-4 Mal von hinten (so weit hinten wie möglich) nach vorne über die Zunge. Spülen Sie den Schaber unter fließendem Wasser ab. Sollten Sie immer noch einen Belag auf der Zunge sehen, wiederholen Sie den Vorgang.

Sie können Ihre Zunge nach jedem Zähneputzen reinigen. Wenn Sie krank sind, z.B. mit einer Erkältung, lohnt es sich auch, mehrmals täglich die Zunge und somit Ihren Organismus von der Keimlast zu befreien.

Achten Sie auch darauf, dass Sie Ihren Zungenreiniger regelmäßig gründlich reinigen, sodass dieser keimfrei bleibt.

Zunge reinigen – so einfach zu einem gesünderen Leben

Während es in anderen Kulturkreisen zur täglichen Mundhygiene schon seit Jahrtausenden dazugehört, ist das Zungereinigen bei uns immer noch verhältnismäßig unbekannt. Aber Sie werden merken, es macht einen großen Unterschied! Nicht nur können Sie so Mundgeruch beseitigen und vorbeugen, Sie vermindern auch die Keimbelastung Ihres Körpers und stärken Ihr gesamtes Immunsystem. Ob mit professionellem Ayurveda-Zungenschaber oder einem Löffel – versuchen Sie es doch gleich einmal!

Sollten Sie Fragen dazu oder zu anderen Themen rund um Ihre Mundhygiene haben, oder an unserem ganzheitlichen Behandlungsansatz interessiert sind, vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns auf Sie.

F. Michael Sendler - Zahnarzt und Spezialist für Zahnimplantate aus Keramik

Frank Michael Sendler, Zahnarzt

KONTAKT & ÖFFNUNGSZEITEN

Bülowstraße 90,
10783 Berlin
Termine: 030 264 40 40
info@buelow90.de

Sprechstunde
Mo - Do 8 – 15 Uhr
Fr 8 - 14 Uhr
Und nach Vereinbarung.

Was Sie auch noch interessieren könnte